Ein Testament als Spende: Vom Leben beschenkt, im Geben weiterleben

Vielen Menschen ist es wichtig auch über den Tod hinaus noch etwas Gutes und Sinnvolles zu tun. Die Familie ist gut versorgt, liebe Menschen bedacht und so entschließen sich einige, gemeinnützige Organisationen wie NÄCHSTENLIEBE WELTWEIT in ihrem Testament zu bedenken. Ihr Testament als Spende ist für uns eine große Hilfe. Damit können wir zum Beispiel in Kenia eine mobile Krankenstation unterstützen und so kranken Menschen an weit entlegenen Orten helfen, die sonst keinen Zugang zu medizinischer Hilfe haben.

DER KREIS DES LEBENS
EINE ERINNERUNGS-PLANTAGE IN KENIA

Unseren Spenderinnen und Spendern zu Ehren gestalten wir eine Erinnerungs-Plantage mit Mangobäumen in Kenia. Ein Baum wird für diejenigen gepflanzt, die NÄCHSTENLIEBE WELTWEIT in ihrem Testament mit einem Vermächtnis bedacht haben.
Dorothea Schermer, Geschäftsführerin von NÄCHSTENLIEBE WELTWEIT, hat mit Pater Noel, dem Gründer der Organisation, im Oktober 2016 die Erinnerungs­Plantage besucht und berichtet, wie die Plantage kultiviert wird:

"Ein kleiner Garten Eden entsteht hier, immergrüne Mangobäume mit ihrem runden Blätterdach spenden Schatten. Bald hängen süß schmeckende Früchte rotwangig von den Bäumen. Liebevoll gepflegt durch Schwester Lucinda und Schwester Mary Albert wachsen sie auf der Farm am See Elementaita in Kenia. Elf Hek­tar brach liegendes, ausgedörrtes Land verwandelt sich in eine grüne Oase mit Hühnern, Schafen, Ziegen, Hasen und Kühen. Mais wächst, Bohnen, Süßkartoffeln, Erdnüsse, Kartoffeln und Tomaten gedeihen in dem Gewächshaus, gut geschützt gegen die Trockenheit. 150 robuste einheimische Bäume und Büsche wurden gepflanzt – davon mehr als die Hälfte fruchtreiche Sorten von Mangos.

Testament als Spende Afrika, Pater Noel und Ordensschwestern

Die Mangobäume wachsen als Erinnerung an unsere Spender, sie sind versehen mit einem kleinen Schild, das an sie und ihre gute Tat erinnert: Ein Vermächtnis für Not leidende Kinder und Familien. Jeden Sonntag beten die Schwestern für diese Menschen. »Das hilft den Seelen in den Himmel aufzusteigen«, erklärt Schwester Donatus Kilolo, die Oberin, tiefgläubig. Sie bringt den Verstorbenen großen Respekt entgegen und die Schwestern kümmern sich verlässlich um das Andenken.

Die Bäume schenken Zukunft, so wie es die Spender mit ihrem Vermächtnis getan haben. Damit gestalten sie die Zukunft von Familien und Kindern, die in Armut leben. Jedes Jahr zur Ernte­ zeit werden die Frauen hier stehen und ernten, was Gott ihnen geschenkt hat. Kinder werden in die saftigen Mangos beißen und ihren Hunger und Durst stillen. Der Verkauf der Mangos wird ihre Schulgebühren finanzieren und den Familien ein kleines Einkommen verschaffen. Schon in zwei bis drei Jahren werden die kleinen Setzlinge Früchte tragen! So wächst, was einst als Andenken an ein Vermächtnis gepflanzt wurde, zu einer lang­ fristigen und immer größer und schöner werdenden Plantage heran. Pater Noel segnete die Bäumchen und erinnerte in einer Messe an die Spender."

NEU:
MEIN NACHLASS – PERSÖNLICHE UNTERLAGEN UND TESTAMENT


Extra für Sie haben wir einen hilfreichen Ordner als Leitfaden entwickelt, mit dem Sie Ihre persönlichen Unterlagen für Ihren Nachlass zusammenstellen können. Mit Hilfe des Leitfadens können sie alle Papiere sammeln und sinnvoll sortieren.

Zehn Kapitel helfen Ihnen, sich zu orientieren. In dem A4-Ordner sind verständliche Informationen und Checklisten, damit nichtsi n Vergessenheit gerät und alle Unterlagen schnell und leicht zu finden sind.

Das Befüllen kann man in Ruhe für sich und die Familie oder Freunde erledigen. Damit hat alles seine Ordnung, wenn Sie einmal nicht mehr für sich selbst entscheiden können oder versterben sollten. So können Sie für sich und Ihre Lieben für schwierige Zeiten gut vorsorgen.

Der schön gestaltete Ordner kostet 5 Euro. Sie erhalten ihn in unseren Geschäftsstellen. Bitte mailen Sie uns Ihre Bestellung: service [at] naechstenliebe-weltweit [dot] de

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Testament als Spende haben, steht Ihnen Dorothea Schermer gern zur Verfügung.

Dorothea Schermer berät Sie bei Ihrem Testament als SpendeAls gemeinnützige Einrichtung darf NÄCHSTENLIEBE WELTWEIT Vermächtnisse und Erbschaften als Spende entgegen nehmen. Das Besondere daran ist, dass wir keine Erbschaftsteuer zahlen müssen und somit jedes Vermächtnis oder Testament unmittelbar den hilfsbedürftigen Menschen zu Gute kommt.

Ihre Ansprechpartnerin
 ist Geschäftsführerin Dorothea Schermer:
Telefon: 0711- 24 85 90-10

E-Mail: contact [at] naechstenliebe-weltweit [dot] de