Essen für Überschwemmungsopfer im Südsudan

Frauen erhalten Lebensmittel wie Maismehl.

Bruder Boniface organisiert Nahrung für vertriebene Familien

Schreckliche Überschwemmungen im Panyjar-Bezirk überfluteten die Bauernhöfe der Nuer. Damit haben die Familien ihre ganzen Essenvorräte verloren und mussten ihr Zuhause verlassen. 207 Familien wurden im Akot-Hochland untergebracht. Bruder Boniface hat sie besucht und alle sagten ihm, dass ihr größtes Problem der Hunger sei. Essen hatten die Menschen meist nur einmal am Tag, viele waren so geschwächt, dass sie nur mit Hilfe anderer laufen konnten. 

Dank der Hilfe unserer Spenderinnen und Spender kann Bruder Boniface Nahrungsmittel an die Familien verteilen, damit sie diese schwere Zeit überleben. In ihr Zuhause können sie wahrscheinlich nicht zurück, die Regierung plant, sie langfristig in Hochebenen anzusiedeln, wo sie nicht von Überschwemmungen betroffen sind. Bis sie ein neues Zuhause haben, sollen sie keinen Hunger leiden und gesund bleiben. Das macht Ihre Hilfe möglich! Danke. 

Spenden Sie jetzt!

 

Zurück zur Übersicht

nach oben