Unterstützung für Kriegsopfer aus der Ukraine 

Spiritanerkonvent in Polen

Die Spiritaner helfen in ganz Europa mit Unterkünften und Spenden

In Polen, Großbritannien, der Schweiz, Irland oder Italien öffnen die Spiritaner ihre Türen für Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine. Dort, wo es freie Zimmer oder Wohnungen gibt, nehmen sie Menschen auf, die ein Dach über dem Kopf benötigen, z.B. in Seminarhäusern in Polen oder in Rom. In England wurden viele Sonntagskollekten der Ukrainehilfe gewidmet und an von Spiritanern geführten Schulen haben die Schüler Hilfsgüter für bedürftige Menschen gesammelt. 

Das geschieht ganz nach dem Apostolat, dem Auftrag der Spiritaner, das sie zu den Unterdrückten und den am meisten Benachteiligten führt. Die Arbeit mit geflüchteten Menschen, mit Migrationen und Migranten und mit denjenigen, die am Rande der Gesellschaft stehen, ist ihnen besonders wichtig. 

Zurück zur Übersicht

nach oben